15 überraschende Risikofaktoren für Herzerkrankungen, die Sie nicht kannten

Gesundheitskonzept AdventtrGetty Images

Neue Forschung aus dem American Heart Association hat herausgefunden, dass fast die Hälfte aller Erwachsenen in den USA irgendeine Form von Herz-Kreislauf-Erkrankungen hat. Huch! Aber wenn Sie sich gut ernähren und regelmäßig Sport treiben, müssen Sie sich keine Sorgen machen, oder?

Während Sie bereits die Hauptschuldigen hinter Herzkrankheiten kennen – Bluthochdruck , hoher Cholesterinspiegel und Rauchen in der Vorgeschichte – es gibt andere unerwartete Risikofaktoren, die einen großen Einfluss auf Ihre Herzgesundheit haben können. Hier sind 15 hinterhältige Risikofaktoren, die Sie möglicherweise nicht kennen.



Galerie ansehen fünfzehnFotos Karte der Vereinigten Staaten notviperGetty Images 1von 15Sie wohnen unterhalb der Mason-Dixon-Linie

ZU Studie 2016 von der American Heart Association fanden heraus, dass sich die Landkreise mit der höchsten Sterblichkeitsrate aufgrund von Herzerkrankungen auf den Süden konzentrieren.



Seien Sie sich bewusst, dass Ihr Wohnort bestimmt, wie lange Sie leben und welche Lebensqualität Sie haben, sagt Garth Graham , MD, MPH, Kardiologe und Präsident der Aetna Foundation. Ihre Umgebung ist wichtig. Es bestimmt Ihre Fähigkeit, auf frisches Obst und Gemüse und sichere Orte zum Radfahren und Wandern und sogar auf die Luft, die Sie atmen, zuzugreifen. Und das kann Ihre Herzgesundheit beeinflussen.

Überqueren der Brücke borcheeGetty Images 2von 15Du bist einsam

Forscher an der University of York festgestellt, dass Menschen mit wenigen sozialen Verbindungen oder wer fühlte sich einsam hatten ein 29 Prozent höheres Risiko für Herzerkrankungen und ein 32 Prozent höheres Schlaganfallrisiko im Vergleich zu Menschen, die viele soziale Beziehungen hatten oder sich so fühlten. Auf der anderen Seite ein achtjähriges Studie der Universität Oxford 2014 von mehr als 700.000 Frauen fanden heraus, dass diejenigen, die mit einem Partner zusammenlebten, 28 Prozent seltener an einer ischämischen Herzkrankheit starben als diejenigen, die alleine lebten.



Einsamkeit oder der Stress des Alleinseins können Entzündungen im Körper verursachen, die zu Herzerkrankungen oder zu Herzerkrankungen führen können Depression – ein weiterer wichtiger Risikofaktor.

Eine Nahaufnahme eines Zahnseidebehälters auf hellgrün dorioconnellGetty Images 3von 15Du nimmst keine Zahnseide

Es ist wahr: Der Zustand Ihrer Zähne und Ihres Zahnfleisches hängt mit der Herzgesundheit zusammen. Da waren Studien dokumentiert den Zusammenhang zwischen Zahngesundheit und Herzerkrankungen, sagt Dr. Graham. Das liegt daran, dass durch Blutungen und entzündetes Zahnfleisch Bakterien aus dem Mund in den Blutkreislauf gelangen können, wo sie Entzündungen verursachen und Zustände verursachen können, die zu Herzerkrankungen führen können. Die Verwendung von Zahnseide ist mit einem geringeren Risiko für neue kardiovaskuläre Ereignisse verbunden, sagt Dr. Graham, also achten Sie darauf, regelmäßig zu putzen und Zahnseide zu verwenden und Ihren Zahnarzt aufzusuchen.



Schwangere Frau im Kleid hält die Hände auf dem Bauch auf weißem Hintergrund. NataliaDeriabinaGetty Images 4von 15Sie hatten Schwangerschaftskomplikationen

Während das, was während Ihrer Schwangerschaft passiert, Ihre Herzgesundheit nicht beeinflussen sollte, zeigt die Forschung, dass es Auswirkungen auf die gesamte Linie haben kann. Entsprechend Studien , Schwangerschaftshypertonie, Präeklampsie, Eklampsie, spontane Frühgeburt und Schwangerschafts- Diabetes alle erhöhen Ihr Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Forscher sind sich nicht ganz sicher, warum dies der Fall sein könnte, aber wenn Sie eine dieser Komplikationen hatten, informieren Sie Ihren Arzt über Ihre Schwangerschaftsgeschichte und lassen Sie sich regelmäßig auf Diabetes und Bluthochdruck untersuchen.

Frau sitzt zusammengerollt Katarzyna BialasiewiczGetty Images 5von 15Sie haben ein traumatisches Ereignis erlebt

Ein plötzliches traumatisches Ereignis wie ein Todesfall in der Familie oder ein Autounfall fühlen sich nicht einfach so an, als würde das Herz stehen bleiben. Es kann tatsächlich Herzprobleme verursachen. Groß betonen kann zu einem akuten Adrenalinschub führen, der dazu führt, dass die Herzfrequenz und der Blutdruck steigen und erhöht bleiben, sagt Jackie Eubany , MD, Kardiologe am Placentia-Linda Hospital in Kalifornien.

ZU Studie 2017 fanden heraus, dass bei Frauen, die in ihrem Leben drei oder mehr traumatische Ereignisse erlebt haben, die innere Auskleidung ihrer Blutgefäße im Vergleich zu Frauen, die weniger solcher Ereignisse erleben, nicht so gut funktioniert. Diese traumatischen Ereignisse können zu koronaren Herzkrankheiten, Bluthochdruck und Arteriosklerose beitragen.

Wenn Sie diese belastenden Ereignisse erlebt haben, informieren Sie Ihren Arzt, damit er Ihre Herzgesundheit überwachen kann.

Ermüdender Tag shironosovGetty Images 6von 15Du hast einen schlechten Chef

Es ist nicht nur der Stress eines plötzlichen traumatischen Ereignisses, der zu Herzproblemen führen kann. Der geringe Stress, sich tagein, tagaus mit einem negativen, manipulativen PITA-Chef auseinandersetzen zu müssen, kann auch dazu führen, dass Ihr Ticker flackert.

In einem 10-jähriges Studium , haben schwedische Forscher herausgefunden, dass die Wahrscheinlichkeit, dass Sie eine Herzinfarkt wenn Sie einen schlechten Chef haben. Herzinfarkte können durch erheblichen Stress bei der Arbeit ausgelöst werden, sagt VijayKumar S. Kasi , MD, PhD, interventioneller Kardiologe, Leiter der interventionellen Kardiologie am Orlando Health Heart Institute. Und in Verbindung mit anderen Risikofaktoren wie schlechtem Schlaf oder schlechter Ernährung, sagt Dr. Eubany, sind Sie ständig dem Adrenalinhormon ausgesetzt, was das Risiko für eine koronare Herzkrankheit erhöht.

schwarzer Vintage-Wecker auf zweifarbigem gelbem und hellblauem Hintergrund samritkGetty Images 7von 15Du kannst nachts nicht schlafen

Apropos Schlaf, sieben bis acht Stunden pro Nacht zu bekommen, hält nicht nurTränensäckeentfernt, kann es auch Ihr Herz gesund halten. Schlafmangel und nachts häufig aufwachen können Ihren Blutdruck und Ihre Herzfrequenz erhöhen und Ihren Körper in höchster Alarmbereitschaft halten, anstatt in Ruhe zu bleiben. Außerdem, wenn du bist müde , ist es weniger wahrscheinlich, dass Sie mit gesunden Gewohnheiten Schritt halten.

Ihr Körper muss Zeit mit Schlafen verbringen, um sich zu erholen und zu regenerieren, sagt Dr. Kasi. Tagsüber schläft Ihr Immunsystem. Wenn Sie einschlafen, wacht es auf und räumt das Chaos auf. Ihre Herzfrequenz sinkt auch während der Nacht um 20 Punkte, um Ihnen beim Aufladen zu helfen. Wenn Sie also keine Zzzs von guter Qualität erhalten, ist es möglicherweise an der Zeit, Ihre zu überarbeiten Nachtroutine .

Ein Herz und ein Herzschlag mit einem Blutdruckmessgerät SyldaviaGetty Images 8von 15Du lebst mit Bluthochdruck

Das Leben mit einer anderen chronischen Krankheit erhöht Ihr Risiko, an einer Herzerkrankung zu erkranken. Das liegt daran, dass viele Gesundheitszustände die gleichen Risikofaktoren wie Herzerkrankungen aufweisen, wie Bluthochdruck, erhöhter Blutzuckerspiegel, Bauchfett , hohe Triglyceride und niedriges HDL Cholesterin .

Zweifellos erhöhen Diabetes und Bluthochdruck das Risiko von Herzerkrankungen, sagt Dr. Graham. Aber Autoimmunerkrankungen können Sie auch anfälliger für Herzprobleme machen. Laut einem aktuellen Studie 2019 , Erkrankungen wie systemischer Lupus erythematös, rheumatoide Arthritis, Schuppenflechte , und das Sojogren-Syndrom können das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöhen.

Korb mit Pommes Frites LauriPattersonGetty Images 9von 15Du liebst Pommes

Und gebratenes Hühnchen, gebratener Fisch und Pommes. Aber zu viel frittiertes Essen kann Ihr Risiko für Herzerkrankungen und Tod erhöhen, insbesondere bei postmenopausalen Frauen über 50 Jahren Studie 2019 in BMJ , fanden Forscher heraus, dass Frauen, die mindestens einmal pro Woche gebratenes Hühnchen aßen, ein um 12 Prozent erhöhtes Sterberisiko aufgrund von Herz-Kreislauf-Erkrankungen hatten im Vergleich zu Frauen, die keines aßen. Unter den Frauen, die einmal pro Woche oder öfter gebratenen Fisch oder Schalentiere aßen, hatten sie auch ein um 13 Prozent erhöhtes Sterberisiko aufgrund von Herz-Kreislauf-Erkrankungen im Vergleich zu Frauen, die keinen aßen. Es ist also in Ordnung, ab und zu etwas frittiertes Essen zu genießen, aber machen Sie es nicht zu einer regelmäßigen Gewohnheit.

Frau raucht eine E-Zigarette amesyGetty Images 10von 15Sie verwenden E-Zigaretten

Während E-Zigaretten kann eine Alternative zum Rauchen sein, ist aber nicht viel besser für Ihre Herzgesundheit. EIN Studie 2019 von der American Stroke Association fanden heraus, dass Menschen, die regelmäßig E-Zigaretten konsumieren, ein um 71 Prozent höheres Schlaganfallrisiko, ein um 59 Prozent höheres Risiko für Herzinfarkt oder Angina pectoris und ein um 40 Prozent höheres Risiko für koronare Herzkrankheiten hatten als diejenigen, die nie E-Zigaretten konsumierten. Zigaretten. Huch.

Elektrokardiogramm-Stethoskop und ausgeschnittenes Herz auf weißer Tischplatte DavizroGetty Images elfvon 15Sie haben eine Familienanamnese von Herzerkrankungen

Sie sagen, es liegt in der Familie und bei Herzerkrankungen ist es definitiv wahr. Ein Verwandter ersten Grades – Eltern oder Geschwister – mit Herzproblemen vor dem 55. Lebensjahr bei männlichen Verwandten und vor dem 65. Lebensjahr bei weiblichen Verwandten erhöht das Risiko für Herzprobleme erheblich, so Dr. Kasi. Selbst Menschen mit niedrigem Cholesterinspiegel, einem gesunden Lebensstil und schlanken Menschen können bei familiärer Vorgeschichte schon in jungen Jahren Verstopfungen in ihren Arterien entwickeln, sagt er. Darüber hinaus kann die Familienanamnese auch die Auswirkungen anderer Risikofaktoren für Herzerkrankungen betonen.

Dr. Kasi empfiehlt, zwischen 25 und 30 Jahren untersucht zu werden. Wenn Sie keine Familienanamnese haben, lassen Sie sich zwischen 40 und 50 Jahren untersuchen.

Depressives hispanisches Mädchen mit traurigen Emotionen und Gefühlen diego_cervoGetty Images 12von 15Du bist depressiv

Studien haben herausgefunden, dass Menschen, bei denen eine Depression diagnostiziert wurde, tendenziell ein höheres Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen haben. Es ist nicht hundertprozentig sicher, warum dies passiert, aber es wird angenommen, dass Sie weniger auf sich selbst achten, wie gut essen und Sport treiben, insbesondere wenn Sie bereits hohen Blutdruck oder andere gesundheitliche Probleme haben, sagt Dr. Eubany. Wenn Sie einen Herzinfarkt oder ein anderes Herzproblem haben, erholen sich Menschen mit Depressionen auch nicht.

T-Zell-Hintergrund cgtoolboxGetty Images 13von 15Sie werden wegen Krebs behandelt

Obwohl Krebsbehandlungen bei der Bekämpfung von Krebs immer wirksamer geworden sind, gibt es einen großen Nachteil – Herzprobleme.

Einige Arzneimittel gegen Krebs und Chemotherapie sind kardiotoxisch und können zu Kardiomyopathie , wo der Herzmuskel vergrößert oder steif wird, sagt Dr. Eubany. Dies kann zu Herzinsuffizienz, Herzinfarkt, Herzschwellung und abnormalem Herzschlag führen. Strahlung kann auch Verstopfungen in Ihren Blutgefäßen verursachen, wodurch Sie auch einem Herzinfarkt und Herzversagen ausgesetzt sind. Und Probleme können noch Jahre nach Beendigung der Behandlung auftreten.

Nicht alle Krebsarten, Behandlungen oder Medikamente schädigen jedoch Ihr Herz-Kreislauf-System. Wenn Sie an Krebs erkrankt sind oder eine Krebserkrankung überlebt haben, sprechen Sie mit Ihrem Arzt über die Risiken Ihrer Behandlung.

Junge Männer und Frauen trinken Cocktail auf Party petrencodeGetty Images 14von 15Am Wochenende lässt du los

Es war eine lange Woche, und Sie sind bereit, einen Drink zurückzugeben … oder sechs. Während einige Schlagzeilen sagen, dass Alkohol gut für dein Herz ist, übertreibe es nicht. Übermäßiger Alkoholkonsum kann den Blutdruck erhöhen und Ihr Risiko für Herzerkrankungen erhöhen, sagt Dr. Graham. Frauen sollten nicht mehr als ein Getränk pro Tag und Männer nicht mehr als zwei Getränke pro Tag zu sich nehmen. Und versuche dran zu bleiben kalorienarme alkoholische Getränke wenn du trinkst.

Teil eines elektrischen Ventilators auf einem Tisch juffyGetty Images fünfzehnvon 15Sie haben die Wechseljahre erreicht

Es gibt einen Trend zu einem erhöhten Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wenn Sie älter werden, und das Risiko wird höher, wenn Sie treffen Menopause , sagt Dr. Eubany. Während Ärzte früher dachten, dass die Abnahme des Östrogens das erhöhte Risiko verursacht, sagt Dr. Eubany, dass es wahrscheinlicher ist, dass Ihre Blutgefäße steifer werden, was zu einem höheren Blutdruck führt. Vorherige Studien haben auch festgestellt, dass der Cholesterin- und Triglyceridspiegel ansteigt, sobald Frauen in die Wechseljahre eintreten.

NächsteWas Sie Ihren Arzt über Ihr Krebsrisiko fragen sollten